Sie sind hier:

Neudörfel (7) | († zeitweilige Wüstung)

sö Elsterberg, Vogtlandkreis | 400m


50.5611° | 12.2016° TK25: 5439

Verfassung

Dorf, Landgemeinde (im 16. Jh. offenbar wüst)
ältere Verfassungsverhältnisse
  • 1533: wüst ,

Ortsadel, Herrengüter
  • 1412: Vorwerk ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Platzdorf Block- u. Streifenflur, 216 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1557: 5 besessene(r) Mann, 2 Inwohner
  • 1764: 5 besessene(r) Mann, 1 Gärtner, 25 Scheffel (= 5/6 Hufe)
  • 1834: 66
  • 1871: 95
  • 1890: 73
  • 1910: 73
  • 1925: 68
  • 1939: 76
  • 1946: 88
  • 1950: 85

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 66
  • 1925: Römisch-Katholisch 2

Verlinkungen

50.5611° | 12.2016° TK25: 5439

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1577: Anteil Rittergut Liebau
  • 1583: Anteil Rittergut Christgrün
  • 1583: Anteil Rittergut Helmsgrün
  • 1764: Anteil Rittergut Liebau
  • 1764: Anteil Rittergut Pöhl
  • 1764: Anteil Rittergut Ruppertsgrün

Kirchliche Organisation

nach Pöhl gepfarrt 1578 u. 1930 - 2001 zu KG Jocketa-Pöhl

Ortsnamenformen

  • 1412: Nuwendorff (Cop. 29b, 151 (Raab Regesten Nachtr. 8))
  • 1441: Newendorff
  • 1458: Newndorff
  • 1460: Newdorff
  • 1464: Nuwendorffel
  • 1533: Nawendorff
  • 1557: Neundorf
  • 1583: Neundörffel
  • 1791: Neundoͤrfel, oder Neudoͤrfel
  • 1875: Neudörfel b. Plauen (Neundörfel)

Literatur

Verlinkungen