Sie sind hier:

Großoelsa

n Dippoldiswalde, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge | 314m


50.9458° | 13.6691° TK25: 5048

Verfassung

Dorf, Landgemeinde

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Waldhufendorf Waldhufen, 466 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1551: 27 besessene(r) Mann, 2 Gärtner, 5 Häusler, 20 Inwohner
  • 1569: 21 Hufen
  • 1764: 28 besessene(r) Mann, 2 Gärtner, 19 Häusler, 21 Hufen je 12 Scheffel
  • 1834: 473
  • 1871: 601
  • 1890: 770
  • 1910: 1352
  • 1925: 1413

Verlinkungen

50.9458° | 13.6691° TK25: 5048

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1551: Rittergut Rabenau
  • 1565: Amtsdorf
  • 1569: Amtsdorf
  • 1764: Amtsdorf

Kirchliche Organisation

nach Seifersdorf gepfarrt 1539 u. 1837, PfK seit 1913 - 2001 KG Oelsa; eingepfarrt Kleinoelsa

Ortsnamenformen

  • 1443: zcu der Olßen (U 6790)
  • 1488: Olse
  • 1526: Olsch
  • 1539/40: Ölße
  • 1548/64: Ölssa
  • 1569: Ölßen
  • 1590: Olßa
  • 1754: Groß Oelßa
  • 1875: Großölsa

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Bildpostkarte "Gruß aus dem Luftkurort Groß-Oelsa (Bez. Dresden)" (erste Hälfte 20. Jh.)

weitere Fotos aus Oelsa, Groß- im Bildarchiv