Sie sind hier:

Oelsitz

sw Riesa, Lkr. Meißen | 112m


51.2802° | 13.275° TK25: 4745

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
Ortsadel, Herrengüter
  • 1266: Herrensitz (?) ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Straßendorf Gewannflur, 329 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1547/52: 19 besessene(r) Mann, 29 Inwohner, 20 3/4 Hufen
  • 1764: 21 besessene(r) Mann, 7 Häusler, 20¼ Hufen je 8 Scheffel
  • 1834: 218
  • 1871: 247
  • 1890: 307
  • 1910: 281
  • 1925: 341
  • 1939: 273
  • 1946: 378

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 325
  • 1925: Evangelisch-Reformiert 6
  • 1925: Römisch-Katholisch 5
  • 1925: andere 5

Verlinkungen

51.2802° | 13.275° TK25: 4745

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1551: Rittergut Jahnishausen
  • 1696: Rittergut Jahnishausen
  • 1764: Rittergut Jahnishausen

Kirchliche Organisation

nach Pausitz gepfarrt 1547 u. 1930 - 2001 zu KG Riesa-Pausitz

Ortsnamenformen

  • 1266: Heinricus de Olsz (Schieckel, Regesten 845)
  • 1302: Oels
  • 1334: Ols
  • 1543: Olßa
  • 1555: Olsch
  • 1661: Ölsitz (HOV)
  • 1724: Ölschicz
  • 1791: Oelßitz

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Wohnhaus in der Riesaer Strasse in Oelsitz (1990-2007)
Als Baumarkt genutzter ehemaliger Bauernhof in Oelsitz (25.08.1995)

weitere Fotos aus Oelsitz im Bildarchiv