Oppitz | Psowje

ö Königswartha, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Neuoppitz
1994: eingemeindet nach Königswartha

Ortsadel, Herrengüter
1777 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

erweitertes Sackgassendorf, Block- u. Streifenflur, 304 ha

Bevölkerung

1777: 6 Gärtner, 10 Häusler, 1834: 280, 1871: 313, 1890: 230, 1910: 310, 1925: 306, 1939: 320, 1946: 385, 1950: 362, 1964: 286, 1990: 237,

1925: Ev.-luth. 305, 1925: Kath. 1,

Grundherrschaft

1777: Rittergut Oppitz,

Kirchliche Organisation:

nach Milkel gepfarrt [1554] u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Milkel

Ortsnamenformen

1353: Obczow , 1400 (um 1400): Oppetz , 1612: Opitz ,

Literatur


51.30305556 14.41805556

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Wohnhaus in Oppitz
(07.06.1996)
Gasthaus in Oppitz
(Frühjahr 1956)
Waldweg an der Waldschenke in Oppitz
(Frühjahr 1956)
Stallscheune in Oppitz
(07.06.1996)
Dorfansicht von Oppitz
(Sommer 1954)
Feldarbeit bei Oppitz
(Sommer 1954)