Sie sind hier:

Pirk

sw Plauen, Vogtlandkreis | 376m


50.4252° | 12.0694° TK25: 5538

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Türbel
Ortsadel, Herrengüter
  • 1445/47: Rittersitz ,
  • 1542 : 2 Vorwerk ,
  • 1748: Rittergut ,
  • 1820: Rittergut ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Gutssiedlung Gutsblockflur, mit Türbel 324 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1557: 6 besessene(r) Mann, 6 Inwohner
  • 1794: 4 Gärtner, 11 Häusler
  • 1834: 124
  • 1871: 138
  • 1890: 154
  • 1910: 206
  • 1925: 197
  • 1939: 174
  • 1946: 279
  • 1950: 248

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 195
  • 1925: Römisch-Katholisch 1
  • 1925: andere 1

50.4252° | 12.0694° TK25: 5538

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1542: Rittergut Pirk
  • 1764: Rittergut Pirk

Kirchliche Organisation

nach Geilsdorf gepfarrt 1578 u. 1930 - 2001 zu KG Geilsdorf-Schwand

Ortsnamenformen

  • 1378: Pyrk (RDMM 131)
  • 1419: Pirck
  • 1420 - 40: Birg
  • 1441: Obernpirgk
  • 1445: Nidernpirk
  • 1464: Underpirk
  • 1479: Obern vnd Niddern Bircke
  • 1527: Pirckenn
  • 1541: Biergk
  • 1583: Pirgk

Literatur



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Ehemaliges Rittergut in Pirk (03.09.1998)
Auf dem ehemaligen Rittergut in Pirk (03.09.1998)
Ehemaliges Rittergut in Pirk (08.10.1998)
Schlosserei des ehemaligen Rittergutes in Pirk (02.09.1998)
Ehemaliges Rittergut in Pirk (03.09.1998)
Herrenhaus des ehemaligen Rittergutes in Pirk (08.10.1998)
Abriss der Stallscheunen im Pirker Rittergut (03.09.1998)
Hofeinfahrt und Herrenhaus des ehemaligen Rittergutes in Pirk (08.10.1998)
Ehemaliges Rittergut in Pirk (02.09.1998)
Ehemaliges Rittergut in Pirk (03.09.1998)

weitere Fotos aus Pirk im Bildarchiv