Sie sind hier:

Poselitz | † (Wüstung)

ö Leisnig, Lkr. Mittelsachsen


Verfassung

Einzelgut : Grangie des Klosters Buch > kurfürstliches Vorwerk (1558), das Gut lag später wüst, während die Felder von den Nachbarorten aus bewirtschaftet wurden, Wüstungsflur Anf. 20. Jh. im NO der Flur Wendishain nachweisbar
ältere Verfassungsverhältnisse
  • 1206: praedium ,
  • 1215: grangia ,
  • 1386: hof ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

block- u. streifenörmige Parzellen

Bevölkerungszahlen

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1543: Kloster Buch

Kirchliche Organisation

nach Wendishain gepfarrt 1529

Ortsnamenformen

  • 1206: Posliz (CDS I A 3 Nr. 96)  
  • 1215: Poseliz
  • 1228: Pozeliz
  • 1245: Poseliz
  • 1386: Poselicz
  • 1529: Poßelitz
  • 1791: Poselitz (OV 435)
  • um 1800: der Poselt (um 1800)
  • 1856: Mark Poselitz (HOV)
  • 1913: Wüste Mark Poselitz (1913) (TK 25 (4844))

Literatur

Verlinkungen