Sie sind hier:

Niederpöbel

s Dippoldiswalde, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge | 472m


50.8244° | 13.6666° TK25: 5148

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
ältere Verfassungsverhältnisse
  • 1764: Bergflecken ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

lockeres Reihendorf Block- u. Parzellenflur, 15 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1764: 14 Häusler
  • 1834: 153
  • 1871: 244
  • 1890: 224
  • 1910: 491
  • 1925: 375

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 341
  • 1925: Römisch-Katholisch 10
  • 1925: andere 24

Verlinkungen

50.8244° | 13.6666° TK25: 5148

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1764: Rittergut Naundorf

Kirchliche Organisation

nach Sadisdorf gepfarrt 1752 u. 1840, nach Schmiedeberg u. Ant. nach Kipsdorf gepfarrt 1930

Ortsnamenformen

  • 1437: die Bobele (Cop. 35, 170)
  • 1617: am Böbelwasser
  • 1785: Nieder Pobel
  • 1791: Nieder Poͤbel
  • 1875: Niederpöbel

Literatur

Verlinkungen