Rosenthal (1) († zeitweilige Wüstung)

sw Ostritz, Lkr. Görlitz

Verfassung

Dorf > Ortswüstung auf Flur Hirschfelde, wiederbesiedelt: Dorf (1791) Landgemeinde
1950: eingemeindet nach Hirschfelde


ältere Verfassungsverhältnisse
nach 1648 : wüst

Ortsadel, Herrengüter
1429 : Rittersitz
1440 : Vorwerk
1875 : Rittergut (ohne Gebäude)

Siedlungsform und Gemarkung

Platzdorf, Waldhufenflur, 184 ha

Bevölkerung

1777: 8 besessene(r) Mann, 5 Gärtner, 28 Häusler, 1834: 396, 1871: 627, 1890: 519, 1910: 456, 1925: 467, 1939: 429, 1946: 658,

1834: Kath. 6, 1925: Ev.-luth. 371, 1925: Ref. 2, 1925: Kath. 28, 1925: andere 66,

Grundherrschaft

1595: Rat zu Zittau, 1777: Rat zu Zittau,

Kirchliche Organisation:

vor 1576 nach Burkersdorf gepfarrt (?), 1576 u. 1930 nach Hirschfelde

Ortsnamenformen

1368: Rosental , 1429: Rosinthal , 1648 (nach 1648): Rosen Thal, welches itzo wüste und unbewohnet stehet , 1791: Rosenthal , 1875: Rosenthal b. Zittau ,

Literatur


50.95361111 14.89361111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Ortsansicht in Rosenthal
(15.8.2003)
Ortsansicht in Rosenthal
(16.8.2003)
Ortsansicht in Rosenthal
(15.8.2003)
Ortsansicht in Rosenthal
(16.8.2003)
Ortsansicht in Rosenthal
(15.8.2003)
Ortsansicht in Rosenthal
(15.8.2003)
Ortsansicht in Rosenthal
(16.8.2003)
Ortsansicht in Rosenthal
(16.8.2003)
Ortsansicht in Rosenthal
(16.8.2003)
Ortsansicht in Rosenthal
(16.8.2003)


weitere Fotos aus Rosenthal (1) im Bildarchiv