Sie sind hier:

Rosenthal (2) | Róžant

ö Kamenz, Lkr. Bautzen | 155m


51.2863° | 14.2261° TK25: 4751

Verfassung

Dorf, Landgemeinde

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Straßenangerdorf Gelängeflur, 278 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1600: 15 besessene(r) Mann
  • 1777: 15 Gärtner, 6 Häusler
  • 1834: 166
  • 1871: 147
  • 1890: 144
  • 1910: 138
  • 1925: 144
  • 1939: 141
  • 1946: 159
  • 1950: 167
  • 1964: 192
  • 1990: 1051

  • 1834: Römisch-Katholisch 166
  • 1925: Evangelisch-lutherisch 9
  • 1925: Römisch-Katholisch 135

Verlinkungen

51.2863° | 14.2261° TK25: 4751

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1600: Kloster Marienstern
  • 1777: Kloster Marienstern

Kirchliche Organisation

nach Crostwitz gepfarrt 1516, später kath. FilK von Crostwitz, seit 1754 von Kloster Marienstern, 1834 u. 1913 von Ralbitz - 2002 kath. Kloster- u. Wallfahrtskirche Rosenthal, der kath. PfK Ralbitz zugeordnet. -- ev. nach Neschwitz gepfarrt 1875 - 2001 zu KG Schmeckwitz

Ortsnamenformen

  • 1350: Rosental (CDS II 7 Kamenz 20)
  • 1374/82: Rosintal
  • 1485: Rosental
  • 1791: Rosenthal
  • 1875: Rosenthal b. Kamenz

Literatur

  • HONB , II 306-307
  • BKD Sa , 35, 308-316
  • Dehio Sa , I 761
  • Helbig , 79

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Betsäule in einem Rosenthaler Garten (16.12.1993)
Bauernhof in Rosenthal (Juni 1967)
Leerstehendes Wohnstallgebäude in Rosenthal (03.12.1993)
Altar in der Rosenthaler Kirche (03.12.1993)
Instrumentalgruppe aus Rosenthal (um 1955)
Stallscheune in Rosenthal (16.12.1993)
Betsäule in einem Rosenthaler Garten (16.12.1993)
Fachwerkscheune in Rosenthal (03.12.1993)
Fachwerkhaus in Rosenthal (Juni 1967)
Leerstehendes Wohnstallgebäude in Rosenthal (03.12.1993)

weitere Fotos aus Rosenthal (2) im Bildarchiv