Sie sind hier:

Saritsch | Zarěč

nw Bautzen, Lkr. Bautzen | 162m


51.2344° | 14.3305° TK25: 4752

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
Ortsadel, Herrengüter
  • 1580: Rittergut ,
  • 1858: Rittergut ,
  • 1875: Rittergut ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

platzartige Gutssiedlung Gutsblock-, Block- u. Streifenflur, 159 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1580: 5 besessene(r) Mann, 2 Gärtner, 2 Häusler
  • 1777: 2 besessene(r) Mann, 6 Gärtner, 10 Häusler
  • 1834: 106
  • 1871: 139
  • 1890: 123
  • 1910: 116
  • 1925: 164
  • 1939: 640
  • 1946: 802
  • 1950: 853
  • 1964: 542
  • 1990: 408

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 150
  • 1925: Evangelisch-Reformiert 1
  • 1925: Römisch-Katholisch 13

Verlinkungen

51.2344° | 14.3305° TK25: 4752

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1580: Rittergut Saritsch
  • 1777: Rittergut Saritsch

Kirchliche Organisation

nach Göda gepfarrt 1580, seit 1809 nach Neschwitz, ebenso 1930 - 2001 zu KG Neschwitz

Ortsnamenformen

  • 1412: Scharezk (Lib. Rud. 52, 53)
  • 1413: Sczarezk
  • 1416: Sarecz
  • 1514: Saricz
  • 1580: Dsaritzsch, Saritzsch

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Die Windmühle in Saritsch (Sommer 1956)
Die Windmühle in Saritsch (Sommer 1956)
Landwirtschaftliche Arbeit in Saritsch (Sommer 1956)

weitere Fotos aus Saritsch im Bildarchiv