Sie sind hier:

Großstolpen

ö Groitzsch, Lkr. Leipzig | 139m


51.1441° | 12.325° TK25: 4839

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
Ortsadel, Herrengüter
  • 1497: allodium ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Gassendorf mit Rundweiler gewannähnliche Streifenflur, 146 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1548/52: 12 besessene(r) Mann, 4 Inwohner, 16 Hufen
  • 1764: 14 besessene(r) Mann, 2 Häusler, 15 Hufen je 12 Acker
  • 1834: 91
  • 1871: 95
  • 1890: 97
  • 1910: 114
  • 1925: 103
  • 1939: 182
  • 1946: 285
  • 1950: 343
  • 1964: 226
  • 1990: 470

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 103

Verlinkungen

51.1441° | 12.325° TK25: 4839

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1548: Kloster Pegau
  • 1590: Amtsdorf
  • 1764: Amtsdorf

Kirchliche Organisation

nach Pödelwitz gepfarrt 1540 u. 1930 - 2001 zu KG Groitzsch

Ortsnamenformen

  • 1166: Stulpen (CDS I A 2 Nr. 340)  
  • 1188: Stulpe
  • 1405: Große Stolpe
  • 1484: Stulpen
  • 1548: Gros Stolpen

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Landtechnik GmbH in Großstolpen (20.07.1994)
Wandbild am Giebel eines Stalls in Großstolpen (20.07.1994)
Industrie in Großstolpen (20.07.1994)
Friedhof in Großstolpen (26.04.1995)
Firmengebäude in Großstolpen (20.07.1994)
Wandbild an einem Stallgiebel in Großstolpen (20.07.1994)

weitere Fotos aus Stolpen, Groß- im Bildarchiv