Straßberg

w Plauen, Vogtlandkreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1999: eingemeindet nach Plauen (2)


ältere Verfassungsverhältnisse
1280 : castrum destructum

Ortsadel, Herrengüter
1194 : Herrensitz
1791 : Vorwerk
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Reihendorf, Blockflur, 534 ha

Bevölkerung

1583: 31 besessene(r) Mann, 1764: 27 besessene(r) Mann, 5 Häusler, 10½ Hufen je 30 Scheffel, 1834: 203, 1871: 255, 1890: 406, 1910: 593, 1925: 622, 1939: 705, 1946: 937, 1950: 857, 1964: 695, 1990: 507,

1925: Ev.-luth. 579, 1925: Kath. 8, 1925: Juden 1, 1925: andere 34,

Grundherrschaft

1583: Rittergut Neundorf, 1764: Rittergut Neundorf,

Kirchliche Organisation:

um 1500: FilK von Plauen (Archidiakonat Propstei Zeitz, Sprengel Plauen/Nb) /

FilK von Plauen 1578 u. 1840, seit 1902 Pfarrkirche(n) - 2001 Kirchgemeinde Straßberg, SK von Christus-Kirchgemeinde Plauen; eingepfarrt Kobitzschwalde seit ca. 1547, Kröstau ca. 1547 bis 1582, Unterneundorf 1840 u. 1930

Ortsnamenformen

1194 (vor 1194): Ecgehardus et Heinricus de Strazberg , 1209: Straszberg, Strazburc (PN) , 1270: Straßperch , 1280: Strazperch , 1328: Strasberg , 1418: Straßperg, Straßberg , 1467: Strosperg , 1478: Straspergk , 1506: Strasburgk, Strasspergk , 1533: Strasburg , 1578: Strasberg , 1590: Straßbergk , 1671: Straßbergh ,

Literatur

  • HONB, II 471-472
  • HSt Sa, 341
  • BKD Sa, 11, 77-81
  • Dehio Sa, II 922-923
  • Grünberg, I 631

50.47611111 12.08361111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Ehemalige Schmiede in Straßberg
(05.09.1994)
Eingangspforte eines abgerissenen Umgebindehauses
(05.09.1994)
Getreidemühle in Straßberg
(05.09.1994)
Zum Abriss bestimmte Straßberger Scheune
(05.09.1994)
Ehemaliger Bauernhof in Straßberg
(02.09.1994)
Wohnhaus in Straßberg
(05.09.1994)
Alter Grundstückseingang in Straßberg
(05.09.1994)