Sie sind hier:

Wartha (2) | Stróža

n Königswartha, Lkr. Bautzen | 131m


51.3502° | 14.3261° TK25: 4651

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
Ortsadel, Herrengüter
  • 1557: Rittergut ,
  • 1885: Rittergut ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

erweitertes Platzdorf gelängeähnliche Streifen- u. Gutsblockflur, 882 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1777: 6 besessene(r) Mann, 7 Gärtner, 12 Häusler, 2 Wüstungen
  • 1825: 224
  • 1871: 311
  • 1885: 294
  • 1905: 255
  • 1925: 296
  • 1939: 335
  • 1946: 373
  • 1950: 452
  • 1964: 420
  • 1990: 435

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 257
  • 1925: Römisch-Katholisch 1

Verlinkungen

51.3502° | 14.3261° TK25: 4651

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1557: Rittergut Wartha
  • 1777: Rittergut Wartha

Kirchliche Organisation

nach Königswartha gepfarrt [1565] u. 1930, gastweise nach Groß Särchen 1860 - 2001 zu KG Königswartha

Ortsnamenformen

  • 1374/82: Petrus, Petir von der Warte (ZR. Marst. 60, 65)
  • 1419: Warte
  • 1557: Wartthe
  • 1614: Warthe
  • 1732: Warthe
  • 1791: Wartha

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Altes Wohnhaus in Wartha (Sommer 1955)
Ein Fachwerkhaus in Wartha (Sommer 1955)
Ehemaliges Schloß in Wartha (Sommer 1955)
Ein Fachwerkhaus in Wartha (Sommer 1954)
Altes Wohnhaus in Wartha (Sommer 1954)
Altes Wohnhaus in Wartha (Sommer 1954)
Erntewagen auf der Straße in Wartha (Sommer 1954)

weitere Fotos aus Wartha (2) im Bildarchiv