Sie sind hier:

Wehrbruch | † (Wüstung)

nw Brandis, Lkr. Leipzig


Verfassung

Ortswüstung im NO der Flur Zweenfurth
ältere Verfassungsverhältnisse
  • 1378: wüst ,
  • 1390: wüst ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

gewannähnliche Streifenflur

Bevölkerungszahlen

  • 1552: 4 Gärten, 8 Hufen

Verlinkungen

  • HOV Code: 3267

Verwaltungszugehörigkeit

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • ehemals: Kloster St. Thomas zu Leipzig
  • 1552: Rat zu Leipzig
  • 1764: Rat zu Leipzig

Kirchliche Organisation

  • ehemals: nach Gerichshain gepfarrt

Ortsnamenformen

  • 1378: Bercbruch, villa deserta (RDMM 170)
  • 1390: Birgbruch wusten dorffis
  • 1469: Birkich wuste dorf
  • 1495: wuste dorff gnant Berkbruch
  • 1516: Bergkbruch
  • 1541: Werppurger margk
  • 1569: Werbach wuste margk
  • 1753: Berbruch
  • 1791: Wehrbruͤck ... eine wuͤste mark
  • FN:: Mark Wehrbruch (um 1825)

Literatur

Verlinkungen

  • HOV Code: 3267