Sie sind hier:

Winkwitz

n Meißen, Lkr. Meißen | 152m


51.1827° | 13.4675° TK25: 4846

Verfassung

Dorf, Landgemeinde

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Gassendorf gewannähnliche Streifenflur, 147 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1547/51: 10 besessene(r) Mann, 6 Inwohner, 9½ Hufen
  • 1764: 14 besessene(r) Mann, 2 Gärtner, 1 Häusler, 9¼ Hufen je 21 Scheffel
  • 1834: 137
  • 1871: 151
  • 1890: 166
  • 1910: 255
  • 1925: 229
  • 1939: ohne Proschwitz u. Rottewitz 228
  • 1946: 542
  • 1950: 628
  • 1964: 585
  • 1990: 440

Verlinkungen

51.1827° | 13.4675° TK25: 4846

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1551: Anteil Rittergut Jahnishausen
  • 1551: Anteil Rittergut Seerhausen
  • 1696: Anteil Rittergut Jahnishausen
  • 1696: Anteil Rittergut Seerhausen
  • 1764: Anteil Rittergut Jahnishausen
  • 1764: Anteil Rittergut Seerhausen

Kirchliche Organisation

nach Zscheila gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Trinitatis-KG Meißen-Zscheila

Ortsnamenformen

  • 1241: Wingozwiz (Schöttgen, Diplomataria II 184)
  • 1245: Wigoswitz
  • 1250: Wincwiz
  • 1277: Wingozwiz
  • 1280: Winkewitz
  • 1325: Wynkwicz
  • 1501: Wynckwicz
  • 1525: Wunckewicz (HOV)

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Hinweisschild bei Meißen (14.09.2002)
Elbtal bei Meißen (14.09.2002)
Aufgegebene Bebauung bei Meißen (14.09.2002)
Elbtal zwischen Meißen und Riesa (14.09.2002)
Hinweisschild bei Meißen (14.09.2002)
Radweg am Elbufer bei Meißen (14.09.2002)

weitere Fotos aus Winkwitz im Bildarchiv