Zerna | Sernjany

ö Kamenz, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1957: Gränze eingemeindet
1974: eingemeindet nach Rosenthal (2)
1994: gehörig zu Ralbitz-Rosenthal

Ortsadel, Herrengüter
1570 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

erweiterter Rundweiler, Gutsblockflur, 225 ha

Bevölkerung

1777: 9 Gärtner, 16 Häusler, 1834: 132, 1871: 122, 1890: 142, 1910: 152, 1925: 163, 1939: 177, 1946: 169, 1950: 210, 1964: 258,

1834: Kath. 125, 1925: Kath. 163,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1570: Rittergut Zerna, 1777: Rittergut Zerna,

Kirchliche Organisation:

römisch-katholisch seit alters nach Crostwitz gepfarrt, seit 1716 nach Ralbitz, ebenso 1875, 1913 u. 2002. -- ev. nach Neschwitz gepfarrt 1875 - 2001 zu Kirchgemeinde Schmeckwitz

Ortsnamenformen

1419: Czscherna , 1534: Zceren , 1551: Zerna , 1562: Zerna , 1689: von Zerne , 1791: Zerna ,

Literatur


51.28111111 14.23777778

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Schmiede in Zerna
(1967)
Aufstellen des Maibaumes in Zerna
(1960)
Feldarbeit in Zerna, Kleeernte
(1958)
Rindergespann in Zerna
(1962)
Aufstellen des Maibaumes in Zerna
(1960)
Feldarbeit in Zerna
(1959)
Feldkreuz in Zerna
(1958)
Bauernhof in Zerna
(ohne Angabe)
Hochzeit in Zerna
(1961)
Bäuerlicher Backofen in Zerna
(1962)


weitere Fotos aus Zerna im Bildarchiv