Sie sind hier:

Birkwitz

nw Pirna, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge | 111m


50.9802° | 13.8875° TK25: 5049

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Cloden

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

stark erweiterter Rundweiler Gewannflur, 269 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1547/54: 19 besessene(r) Mann, 13 Inwohner, 15 3/4 Hufen
  • 1764: 17 besessene(r) Mann, 8 Gärtner, 10 Häusler, 10 1/8 Hufen je 24 Scheffel
  • 1834: 227
  • 1871: 362
  • 1890: 398
  • 1910: 676
  • 1925: 696
  • 1939: 755
  • 1946: 687
  • 1950: 705
  • 1964: 592

  • 1834: Römisch-Katholisch 2
  • 1925: Evangelisch-lutherisch 618
  • 1925: Evangelisch-Reformiert 2
  • 1925: Römisch-Katholisch 10
  • 1925: andere 66

Verlinkungen

50.9802° | 13.8875° TK25: 5049

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1547: Pfarre (Hospital) Dohna
  • 1696: Rittergut Schönfeld
  • 1764: Rittergut Schönfeld

Kirchliche Organisation

nach Dohna gepfarrt 1539 u. 1840, seit 1927 nach Großgraupa - 2001 zu KG Graupa-Liebethal

Ortsnamenformen

  • 1350: Birkwicz (LBFS 40)
  • 1378: Berkewicz (RDMM 254)
  • 1405: Birckewicz
  • 1445/47: Birckwicz
  • 1547: Pirkewitz
  • 1615: Birkwitz

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Landschaftsansicht der Elbe (29.03.2007)
Landschaftsansicht der Elbe (29.03.2007)
Landschaftsansicht der Elbe (29.03.2007)
Landschaftsansicht der Elbe (29.03.2007)
Landschaftsansicht der Elbe (29.03.2007)
Landschaftsansicht der Elbe (29.03.2007)
Landschaftsansicht der Elbe (29.03.2007)
Landschaftsansicht der Elbe (29.03.2007)
Landschaftsansicht der Elbe (29.03.2007)
Landschaftsansicht der Elbe (29.03.2007)

weitere Fotos aus Birkwitz im Bildarchiv