Sie sind hier:

Göltzschen | † (Wüstung)

sö Markkleeberg, Lkr. Leipzig


51.2297° | 12.4463° TK25: 4740

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
Ortsadel, Herrengüter
  • 1469: Vorwerk ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Gassendorf Gewannflur, 358 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1551: 20 besessene(r) Mann, 22 Inwohner
  • 1764: 25 besessene(r) Mann, 2 Häusler, 11½ Hufen je 36 Acker
  • 1834: 158
  • 1871: 198
  • 1890: 199
  • 1910: 161
  • 1925: 145

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 137
  • 1925: Römisch-Katholisch 1
  • 1925: andere 7

Verlinkungen

51.2297° | 12.4463° TK25: 4740

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1551: Rittergut Störmthal
  • 1696: Rittergut Störmthal
  • 1764: Rittergut Störmthal

Kirchliche Organisation

nach Magdeborn gepfarrt 1540 u. 1930

Ortsnamenformen

  • 1335: Kollynschen (BV Lpz. 398)
  • 1378: Golycschen, Gollecschen, Goliczschenn (RDMM 168)
  • 1462: Koltzen
  • 1528: Goltschen
  • 1552: Goͤlczschenn
  • 1875: Göltzschen (Gölzschen)

Literatur

Verlinkungen