Sie sind hier:

Neukirch

nö Königsbrück, Lkr. Bautzen | 177m


51.2858° | 13.9786° TK25: 4749

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
Ortsadel, Herrengüter
  • 1441: Rittersitz ,
  • 1512: Rittersitz ,
  • 1562: Rittergut ,
  • 1777: Vorwerk ,
  • 1858: Rittergut ,

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: vermutlich Ant. Ruppersdorf (2)

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

lockeres Straßenangerdorf Gelänge-Waldhufen-Mischflur, 901 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1560: 31 besessene(r) Mann, 5 Gärtner, 37½ Hufen
  • 1777: 29 besessene(r) Mann, 2 Gärtner, 8 Häusler
  • 1834: 315
  • 1871: 377
  • 1890: 369
  • 1910: 445
  • 1925: 431
  • 1939: 491
  • 1946: 519
  • 1950: 537
  • 1964: 489
  • 1990: 535
  • 2000: 1871

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 431

Verlinkungen

51.2858° | 13.9786° TK25: 4749

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1560: Anteil Pfarre Neukirch
  • 1562: Rittergut Neukirch
  • 1777: Standesherrschaft Königsbrück

Kirchliche Organisation

  • 1225: Pfarrkirche(n)
  • um 1500: Pfarrkirche(n) (Archid. Oberlausitz, sedes Kamenz/Mn)
PfK [16. Jh.] u. 1940 - 2001 zu KG Neukirch-Schmorkau, SK von Königsbrück; eingepfarrt Gottschdorf u. Koitzsch [1546] u. 1930. -- kath. nach Spittel gepfarrt 1875

Ortsnamenformen

  • 1225: Theodericus de Nuenkirchen plebanus (CDS II 7 Kamenz 1)
  • 1331: Nuwenkirch
  • 1350: Newenchirchen
  • 1430: Nawinkirche
  • 1452: Newkirche
  • 1492: Newnkirch
  • 1569: Newkirche prope Camentz
  • 1658: Neu Kirchen
  • 1768: Neukirch

Literatur

  • HONB , II 103
  • BKD Sa , 35, 230-233
  • Dehio Sa , I 635
  • Grünberg , I 450-451
  • Helbig , 256

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Wohngebäude in Neukirch (um 1950)
Blick auf Neukirch (um 1950)
Gedenktafel in Neukirch (um 1950)
Scheune mit verbrettertem Giebel in Neukirch (16.10.1993)
Unbewohntes Anwesen in Neukirch (16.10.1993)
Unbewohntes Haus in Neukirch (16.10.1993)
Kirche in Neukirch (ohne Angabe)

weitere Fotos aus Neukirch im Bildarchiv