Sie sind hier:

Kleinolbersdorf

nw Zschopau, Kreisfr. Stadt Chemnitz | 408m


50.8011° | 13.0175° TK25: 5144

Verfassung

Dorf, Landgemeinde

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Waldhufendorf Waldhufen, 592 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1548/51: 21 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 43 Inwohner, 15¼ Hufen
  • 1764: 21 besessene(r) Mann, 11 Häusler, 15¼ Hufen
  • 1834: 413
  • 1871: 554
  • 1890: 642
  • 1910: 610
  • 1925: 612
  • 1939: 963
  • 1946: 1209
  • 1950: 1039
  • 1964: 886

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 595
  • 1925: andere 17

Verlinkungen

50.8011° | 13.0175° TK25: 5144

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1548: Amtsdorf
  • 1764: Amtsdorf

Kirchliche Organisation

  • bis 1309: FilK von Oberhermersdorf, seitdem Pfarrkirche(n)
  • um 1500: Pfarrkirche(n) (Archid. Zschillen/Mn)
PfK 1539 u. 1940 - 2001 zu KG Kleinolbersdorf-Altenhain; eingepfarrt Altenhain 1539 u. 1930

Ortsnamenformen

  • 1309: Olbersdorff (Richter, Chronik Chemmitz Bd. II, S. 291)  
  • 1428: Albirsdorff
  • um 1470: Alberndorff
  • 1501: Olbrechtsdorff
  • 1530: Klein Olbersdorff
  • 1540: Klein Vlbersdorff
  • 1570: Olwerstorf
  • 1791: Klein Olbersdrf.
  • 1875: Kleinolbersdorf (Olbersdorf b. Chemnitz, Albertsdorf)

Literatur

  • HONB , II 133
  • BKD Sa , 7, 44
  • Dehio Sa , II 152
  • Grünberg , I 295-296

Verlinkungen