Sie sind hier:

Großpartwitz | † (Wüstung) | Parcow

nw Hoyerswerda, Lkr. Bautzen


51.5297° | 14.1491° TK25: 4450

Verfassung

Dorf, Landgemeinde

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Platzdorf gewannähnliche Streifenflur, 1073 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1568: 42 besessene(r) Mann, 10 Gärtner u. Häusler
  • 1777: 35 besessene(r) Mann, 5 Gärtner, 10 Häusler
  • 1825: 307
  • 1871: 529
  • 1885: 544
  • 1905: mit Kleinpartwitz 719
  • 1925: 587
  • 1939: 571
  • 1946: 565
  • 1950: 606
  • 1964: 461

Verlinkungen

51.5297° | 14.1491° TK25: 4450

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1568: Standesherrschaft Hoyerswerda
  • 1777: Standesherrschaft Hoyerswerda

Kirchliche Organisation

  • um 1500: FilK von Hoyerswerda (Archid. Oberlausitz, sedes Kamenz/Mn)
FilK von Hoyerswerda bis 1542, seitdem PfK, ebenso 1940; eingepfarrt gastweise Kleinpartwitz 1860

Ortsnamenformen

  • 1401: Particz (OLU 5)
  • 1568: Gros Partitz
  • 1658: Groß Parthwitz

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Innenansicht der Kirche von Groß Partwitz (27.06.1967)
Kinderfastnacht in Groß Partwitz (13.02.1969)
Gehöft in Groß Partwitz (01.06.1969)
Holzkonstruktion in Groß Partwitz (1968)
Gehöft in Groß Partwitz (1968)
Roggenmandel in Groß Partwitz (1968)
Konfirmanden aus Groß Partwitz (1921)
Landwirtschaftliches Gerät aus Groß Partwitz (1969)
Eine Brautjungfer aus Groß Partwitz (1958)
Mödelstück aus Groß Partwitz, Detail (Sommer 1971)

weitere Fotos aus Partwitz, Groß- im Bildarchiv