Sie sind hier:

Singwitz | Dźěžnikecy

s Bautzen, Lkr. Bautzen | 231m


51.1397° | 14.403° TK25: 4852

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
Ortsadel, Herrengüter
  • 1221: Herrensitz ,
  • 1407: allodium ,
  • 1555: Lehngut ,
  • 1764: Vorwerk ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

erweiterter Bauernweiler Blockflur, 204 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1559: 7 besessene(r) Mann, 1 Wüstung
  • 1764: 7 besessene(r) Mann, 6 Gärtner, 9 Häusler, 4¼ Hufen je 26 Scheffel
  • 1834: 156
  • 1871: 169
  • 1890: 269
  • 1910: 416
  • 1925: 562
  • 1939: 671
  • 1946: 761

  • 1834: Römisch-Katholisch 32
  • 1925: Evangelisch-lutherisch 516
  • 1925: Römisch-Katholisch 43
  • 1925: andere 3

Verlinkungen

51.1397° | 14.403° TK25: 4852

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1559: Domstift Bautzen
  • 1764: Domstift Bautzen

Kirchliche Organisation

kath. nach Bautzen gepfarrt 1525 u. 1930. -- ev. Anteil seit Anfang 17. Jh. nach Großpostwitz gepfarrt, Ant. nach Bautzen 1840 u. 1930 - 2001 zu KG Großpostwitz

Ortsnamenformen

  • 1221: Cunimanus de Synkewicz (DA Bau. I U 1)
  • 1305: Sinkiwicz
  • 1407: Zynkwicz (HOV)
  • 1506: Singkwitz
  • 1590: Singwitz (HOV)
  • 1622: Singwicz
  • 1791: Sinckwitz
  • 1824: Sinkwitz
  • 1875: Singwitz (Sinkwitz)

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Straßenraum in Singwitz (29.11.1993)
Alte Brücke in Singwitz (06.12.1993)
Wohnhaus in Singwitz (28.11.1993)
Alte Brücke in Singwitz (06.12.1993)
Wohnstallhaus in Singwitz (06.12.1993)
Religiöses Wegemal in Singwitz (29.11.1993)
Wohnhaus in Singwitz (06.12.1993)
Ortsansicht in Singwitz (06.12.1993)
Wohnhaus in Singwitz (06.12.1993)
Gartenzwerge in Singwitz (03.12.1993)

weitere Fotos aus Singwitz im Bildarchiv