Sie sind hier:

Thierbach (3)

n Mühltroff, Vogtlandkreis | 492m


50.5811° | 11.9466° TK25: 5437

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
Ortsadel, Herrengüter
  • 1548: Rittergut ,
  • 1858: Rittergut ,
  • 1875: Rittergut ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Straßenangerdorf Gelängeflur, 711 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1551: 43 besessene(r) Mann, 4 Häusler, 19 Inwohner
  • 1764: 42 besessene(r) Mann, 7 Gärtner, 13 Häusler, 12 Hufen je 30 Scheffel
  • 1834: 399
  • 1871: 430
  • 1890: 427
  • 1910: 406
  • 1925: 397
  • 1939: 349
  • 1946: 384
  • 1950: 383
  • 1964: 338

  • 1834: Römisch-Katholisch 1
  • 1925: Evangelisch-lutherisch 396
  • 1925: Römisch-Katholisch 1

Verlinkungen

50.5811° | 11.9466° TK25: 5437

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1551: Rittergut Mühltroff
  • 1764: Rittergut Mühltroff

Kirchliche Organisation

  • 1302: Pfarrkirche(n) (Pfarrer)
  • um 1500: Pfarrkirche(n) mit FilK Ranspach (Archid. Propstei Zeitz, Dek. Schleiz/Nb)
PfK 1578 u. 1940 - 2001 KG Thierbach mit den SK Langenbuch u. Ranspach; eingepfarrt Dröswein 1578, bis 1582, Wallengrün 1578 u. 1930; FilK Ranspach 1578 u. 1940

Ortsnamenformen

  • 1302: Her[mannus] plebanus de Tirbach (UBV I 353)
  • 1378: Tyrbach (RDMM 125)
  • 1499: Tierbach
  • 1545: Tirpach
  • 1875: Thierbach b. Pausa

Literatur

  • HONB , II 502
  • BKD Sa , 11, 84-87
  • Dehio Sa , II 787-788
  • Grünberg , I 649-650
  • Helbig , 38, 264

Verlinkungen