Sie sind hier:

Trebendorf | Trjebin

w Weißwasser, Lkr. Görlitz | 142m


51.5272° | 14.5613° TK25: 4453

Verfassung

Dorf, Landgemeinde

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Straßenangerdorf Gewannflur, 569 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1552: 17 besessene(r) Mann, 4 Gärtner, 4 Häusler
  • 1777: 18 besessene(r) Mann, 1 Gärtner, 3 Häusler, 6 Wüstungen
  • 1825: 223
  • 1871: 361
  • 1885: 384
  • 1905: 435
  • 1925: 540
  • 1939: 629
  • 1946: 699
  • 1950: 710
  • 1964: 707
  • 1990: 615
  • 2000: 1130

Verlinkungen

51.5272° | 14.5613° TK25: 4453

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1597: Standesherrschaft Muskau
  • 1777: Standesherrschaft Muskau

Kirchliche Organisation

nach Schleife gepfarrt [1564] u. 1925 - 2004 zu KG Schleife (EKBO)

Ortsnamenformen

  • 1382: Trebindorf (StA Bautzen Baruth U 4)
  • 1447: Trebendorff (Ratsarchiv Görlitz, Liber Actorum III, Bl. 60b)
  • 1552: Dreben
  • 1597: Dorff Treben
  • 1704: Trebendorff
  • 1732: Drebendorff
  • 1791: Trebendorf

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Zampern in Trebendorf (1953)
Ankleiden des "d???etko" (1967)
Ölgemälde (1923)
Ankleiden des Bescherkindes in Trebendorf (1953)
Sorbin aus Trebendorf in Trauerkleidung (1953)
Schrotholzhaus in Trebendorf (18.04.1996)
Handzeichnung (um 1967)
Sorbische Frau aus Trebendorf in Trauerkleidung (1953)
Bauernhof in Trebendorf (18.04.1996)
Festival der Lausitzer Jugend in Trebendorf (24./25.8.1957)

weitere Fotos aus Trebendorf im Bildarchiv