Wehrsdorf

sw Schirgiswalde, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1994: Zusammenschluss mit Taubenheim/Spree und Sohland a. d. Spree zu Sohland a. d. Spree

Ortsadel, Herrengüter
1664 : Rittergut
1834 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

stark parzelliertes Waldhufendorf, Waldhufen, 687 ha

Bevölkerung

1547: 36 besessene(r) Mann, 1777: 18 besessene(r) Mann, 53 Gärtner, 122 Häusler, 1834: 1436, 1871: 2207, 1890: 2300, 1910: 2351, 1925: 2357, 1939: 2331, 1946: 2614, 1950: 2740, 1964: 2670, 1990: 1900,

1834: Kath. 10, 1925: Kath. 28, 1925: Juden 2, 1925: andere 17, 1925: Ev.-luth. 2310,

Grundherrschaft

1547: Rat zu Bautzen, 1566: Rittergut Hainspach (Böhmen), 1739: Domkapitel Bautzen, 1777: Domkapitel Bautzen,

Kirchliche Organisation:

nach Hainspach i. Böhmen gepfarrt bis 1618, seitdem nach Sohland bis 1725, seitdem Pfarrkirche(n), ebenso 1940 - 2001 Kirchgemeinde Wehrsdorf

Ortsnamenformen

1419: Wernharstorff , 1448: Wernstorff , 1507: Wernßdorff , 1519: Wernhärstorff , 1547: Wernstorff, Wermsdorff , 1567: Werßdorf , 1657: Werschdorff, Wehrsdorff , 1791: Wehrsdorf, Werßdorf ,

Literatur

  • HONB, II 558-559
  • BKD Sa, 31/32, 304-310
  • Dehio Sa, I 846-847
  • Grünberg, I 672

51.05611111 14.38388889

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Tellerschrank
(etwa 1920 bis 1940)
Wohnhaus in Wehrsdorf, Detail
(27.11.1993)
Wohnhaus in Wehrsdorf
(1986)
Alte Scheune in Wehrsdorf
(23.12.1993)
Scheune in Wehrsdorf
(18.01.1994)
Bauernhof in Wehrsdorf
(19.01.1994)
Umgebindehaus in Wehrsdorf
(18.01.1994)
Gasthaus in Wehrsdorf
(05.12.1993)
Wohnhaus in Wehrsdorf
(05.12.1993)
Umgebindehaus in Wehrsdorf
(Sommer 1956)


weitere Fotos aus Wehrsdorf im Bildarchiv