Sie sind hier:

Auritz | Wuricy

sö Bautzen, Lkr. Bautzen | 182m


51.1702° | 14.4672° TK25: 4852

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
  • 1950: eingemeindet nach Jenkwitz
  • 1994: eingemeindet nach Kubschütz
  • 1999: Gemarkung Auritz (mit 438 Einwohnern) umgegliedert nach Bautzen

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

lockerer Bauernweiler Blockflur, 165 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1777: 8 besessene(r) Mann, 2 Gärtner, 2 Häusler
  • 1834: 86
  • 1871: 91
  • 1890: 107
  • 1910: 378
  • 1925: 393
  • 1939: 423
  • 1946: 390

  • 1834: Römisch-Katholisch 2
  • 1925: Römisch-Katholisch 14
  • 1925: andere 3
  • 1925: Evangelisch-lutherisch 376

Verlinkungen

51.1702° | 14.4672° TK25: 4852

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1777: Rat zu Bautzen

Kirchliche Organisation

nach Bautzen gepfarrt [1525] u. 1930 - 2001 zu St. Michael-KG Bautzen

Ortsnamenformen

  • 1400 (um 1400): Uwirwicz, Uwirricz, Vwericz, Uwricz, Uricz (FaN)
  • 1419: Weritz
  • 1435: Auwericz, Awricz, Awericz, Auwirwitcz
  • 1496: Awritz

Literatur

  • HONB , I 30
  • BKD Sa , 31/32, 1

Verlinkungen