Börnersdorf

nö Lauenstein, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1934: Hennersbach eingemeindet
1972: vereinigt mit Breitenau (1) zu Börnersdorf-Breitenau
1997: gehörig zu Bad Gottleuba
1999: gehörig zu Bad Gottleuba-Berggießhübel

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Lindenknoch

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 898 ha

Bevölkerung

1551: 32 besessene(r) Mann, 47 Inwohner, 1764: 29 besessene(r) Mann, 7 Häusler, 20 Hufen je 30-36 Scheffel, 1834: 338, 1871: 400, 1890: 416, 1910: 389, 1925: 389, 1939: 468, 1946: 663, 1950: 615, 1964: 466,

1925: Ev.-luth. 386, 1925: Kath. 3,

Grundherrschaft

1551: Rittergut Lauenstein, 1696: Rittergut Lauenstein, 1764: Rittergut Lauenstein,

Kirchliche Organisation:

nach Liebstadt gepfarrt 1539, seit 1682 FilK von Liebstadt, seit 1702 Pfarrkirche(n) - 2001 zu Kirchgemeinde Liebstädter Land; eingepfarrt Hennersbach u. Lichtenberg 1752 u. 1930; seit 1927 FilK Breitenau

Ortsnamenformen

1439: Bernerstorff , 1464: Bernstorff , 1501: Bernstorff , 1507: Bennstorff (HOV) , 1791: Bernersdorf, Brnersdorf ,

Literatur

  • HONB, I 97
  • BKD Sa, 2, 9-10
  • Dehio Sa, I 68
  • Grünberg, I 56-57

50.82583333 13.88083333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Seitengebäude, Giebelseite von Gehöft Nr.5 in Börnersdorf
(1964)
Scheune mit Hocheinfahrt am Gehöft Nr.5 in Börnersdorf
(1964)
Schuppen des Gehöft Nr.5 in Börnersdorf
(1964)
Giebelseite des Wohnstallgebäudes Gehöft Nr.5 in Börnersdorf
(1964)
Scheune und Maschinenschuppen des Gehöfts Nr.5 in Börnersdorf
(1964)
Ortsplan von Börnersdorf
(27.10.1964)
Seitengebäude mit Toreinfahrt des Gehöft Nr.9 in Börnersdorf
(1964)
Wohnstallhaus des Gehöfts Nr.5 in Börnersdorf
(1964)
Scheune mit rückseitigen Hochfahrt des Gehöft Nr.1 in Börnersdorf
(1964)
Bauernhöfe in Börnersdorf
(14.03.1994)


weitere Fotos aus Börnersdorf im Bildarchiv