Sie sind hier:

Burk | Bórk

nö Bautzen, Lkr. Bautzen | 177m


51.2° | 14.4605° TK25: 4752

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
Ortsadel, Herrengüter
  • 1225: Herrensitz u. Dominicale ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Platzdorf Blockflur, 371 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1777: 12 besessene(r) Mann
  • 1834: 101
  • 1871: 142
  • 1890: 139
  • 1910: 206
  • 1925: 198
  • 1939: 619
  • 1946: 645
  • 1950: 803
  • 1964: 657

  • 1834: Römisch-Katholisch 4
  • 1925: Römisch-Katholisch 3
  • 1925: Evangelisch-lutherisch 195

Verlinkungen

51.2° | 14.4605° TK25: 4752

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1777: Rat zu Bautzen

Kirchliche Organisation

nach Bautzen gepfarrt [1525] u. 1930 - 2001 zu St. Michael-KG Bautzen

Ortsnamenformen

  • 1225: Ditmarus miles de Borc, dominicale suum Borc (DA Bau. 1 U 4)
  • 1261: in villa Borch
  • 1329: Bork
  • 1425: Borg
  • 1534: Burgk
  • 1732: Burck
  • 1791: Burcka
  • 1908: Burk

Literatur

  • HONB , I 128
  • BKD Sa , 31/32, 42

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Landwirtschaftliches Gerät in Burk (Sommer 1954)
Wohnhaus in Nimschütz (Herbst 1954)
Schule in Burk (Sommer 1954)
Landschaft an der Autobahn bei Burk (Herbst 1954)
Denkmal bei Burk (um 1950)
Landwirtschaftliches Gerät in Malsitz (Herbst 1954)
Wohnhaus in Nimschütz (Herbst 1954)
Kühe auf der Weide in Malsitz (Herbst 1954)
Aufschrift an der LPG-Schmiede in Burk (Herbst 1954)
Hof der LPG in Malsitz (Herbst 1954)

weitere Fotos aus Burk im Bildarchiv