Daubitz (1) | Dubc

n Niesky, Lkr. Görlitz

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Walddorf (2)
1992: Zusammenschluss mit Teicha (2), Viereichen und Rietschen zu Rietschen

Ortsadel, Herrengüter
1589 : Rittergut
1777: : 2 Vorwerk
1885 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Straßenangerdorf, Gelänge-, Block- u. Streifen- u. Gutsblockflur, 2253 ha

Bevölkerung

1777: 13 besessene(r) Mann, 19 Gärtner, 50 Häusler, 1825: 788, 1871: 1142, 1885: 1089, 1905: 1020, 1925: 1094, 1939: 988, 1946: 1304, 1950: 1298, 1964: 981, 1990: 707,

Grundherrschaft

1777: Anteil Rittergut Daubitz, 1777: Anteil Rittergut Rietschen,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Oberlausitz, Propstei Bautzen/Mn) /

Pfarrkirche(n) 1540 u. 1940 - 2004 Kirchgemeinde Daubitz (Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische-Oberlausitz); eingepfarrt Altliebel, Mochholz, Nappatsch u. Viereichen [1540] u. 1825, bis 1858, Zweibrücken 1825, bis 1858, Hammerstadt, Niederprauske, Rietschen, Neuhammer, Teicha u. Werda [1540] u. 1925, Neuliebel, Linda, Tränke u. Walddorf 1825 u. 1925; FilK Rietschen seit 1931

Ortsnamenformen

1398: Ducz , 1400: Dubcz(k) , 1415: Dawpcz , 1428: Dawpczk , 1500: Dauptzig, Dauptz , 1511: Daubptz, Dawpitz , 1709: Daubitz ,

Literatur

  • HONB, I 173
  • VKD Sil, 3, 764-765
  • Dehio Sa, I 87

51.39666667 14.82833333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Kirche in Daubitz
(ohne Angabe)
Ortsansicht in Daubitz
(30.8.2003)
Wohnhaus in Daubitz
(1976)
Ortsansicht in Daubitz
(30.8.2003)
Ortsansicht in Daubitz
(30.8.2003)
Ortsansicht in Daubitz
(30.8.2003)
Ortsansicht in Daubitz
(30.8.2003)
Umgebindehaus in Daubitz
(1970)
Scheune in Daubitz
(25.09.1993)
Wohnhaus in Daubitz
(25.09.1993)


weitere Fotos aus Daubitz (1) im Bildarchiv