Sie sind hier:

Dresden-Altstadt

Kreisfr. Stadt Dresden | 111m


51.0486° | 13.7386° TK25: 4948

Verfassung

Stadtteil von Dresden, zur Namensdifferenzierung s. Alten- und Neuendresden
ältere Verfassungsverhältnisse
  • 1216: civitas ,
  • 1337: castrum et oppidum ,
  • 1378: castrum, civitas ,
  • 1449: stat ,
  • 1791: accisbare Stadt ,

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Boschkau, Fischersdorf, Italienisches Dörfchen, Lonnßewitz, Poppitz (1), Ramwoltitz, Rostack, Wernten

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

planmäßige Stadtanlage Block- u. Streifenflur, 1148 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1546: 1206 Inwohner
  • 1561: 672 bes. Bürger in der Stadt, 374 bes. Bürger in den Vorstädten
  • 1759: 832 Häuser in der Stadt, 1164 in den Vorstädten

51.0486° | 13.7386° TK25: 4948

Verwaltungszugehörigkeit

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

    Kirchliche Organisation

    • 1284: Pfarrkirche(n) (Frauenkirche)
    • 1319: ecclesia sanctae Crucis
    • 1332: ecclesia sancti Nicolai (Kreuzkirche)
    • 1336: Unser frauwen pharren und kirchen uzwendig der stadmuer Dresden
    • um 1500: Pfarrkirche(n) U. L. Frauen mit FilK Hl. Kreuz (Archid. Nisan, sedes Dresden/Mn)
    2 PfK: Frauenkirche u. Kreuzkirche 1539 u. 1940 - 2001 Kreuzkirchgemeinde (Frauenkirchgemeinde, am 01. 09. 1945 aufgelöst, in der Kreuzkirchgemeinde aufgegangen); PfK Annenkirche 1578 u. 1940 - 2001 Annen-KG; eingepfarrt Cunnersdorf (4), Kaitz, Laubegast, Nöthnitz, Prohlis, Ant. Reick, Seidnitz u. Tolkewitz bis 1670, Loschwitz u. Wachwitz (1539), bis 1704, Bannewitz, Blasewitz, Boderitz, Coschütz, Dölzschen, Gruna, Ant. Löbtau, Kleinnaundorf, Mockritz, Strehlen, Striesen u. Ant. Roßthal (1539), 1752 u. 1840, Naußlitz 1837, (Auspfarrungen s. die einzelnen Orte), Kleinpestitz, Räcknitz u. Zschertnitz (1539), 1752 u. 1930; weitere PfK: Johanneskirche seit 1878 - 2001 Johannes-KG Johannstadt-Striesen; Jacobikirche seit 1884, KG am 01. 09. 1945 aufgelöst, in der Kreuzkirchgemeinde aufgegangen; Trinitatiskirche seit 1888, KG bis 01. 01. 2000, in Johannes-KG aufgegangen; Lukaskirche seit 1889 mit Räcknitz, Zschertnitz u. Kleinpestitz - 2001 Lukas-KG; Zionskirche seit etwa 1910/12 (1945 zerstört) - 2001 Zions-KG. -- kath. PfK (Propstei) seit 1751, mit Pfarrvikarien Hosterwitz u. Klotzsche - 2002 Kathedrale; Herz-Jesu-Kirche (Johannstadt) seit 1904 - 2002 PfK

    Ortsnamenformen

    • 1206: in Dresdene (CDS II 1 Nr. 74)  
    • 1216: Dreseden
    • 1324: Dresden
    • 1332: Dresseden
    • 1368: Drazan
    • 1375: Dressen
    • 1383: Dreßden
    • 1400: Dresden
    • 1449: Nawendresden
    • 1485: Dreßden
    • 1547: Nauen Dresden
    • 1678: Neu Dresden
    • 1849: Dresden (Hering, Großenhain, Verzeichnis)  
    • 1875: Dresden-Altstadt (76)

    Literatur

    • Dehio Sa , I 110-195
    • Grünberg , I 127-152, 731-738, 748-750


    Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
    https://bild.isgv.de

    Hochwasser der Weißeritz in der Dresdner Innenstadt (13.08.2002)
    Ansicht des Striezelmarktes (16.12.2002)
    Postkarte: Altstadt und Neustadt (um 1943)
    Palaisplatz in Dresden (1976)
    Nymphenbad im Dresdner Zwinger (1966)
    Bildpostkarte der Brühlschen Terrasse in Dresden (vor 1945)
    Ansicht eines Dresdner Weihnachtsmarktes (13.12.2001)
    Ansicht des Striezelmarktes (17.12.2001)
    Dresdner Schloss (1980)
    Dresden. Zwinger. Wallpavillon. (Juli 1928)

    weitere Fotos aus Dresden-Altstadt im Bildarchiv