Falkenau (1)

n Augustusburg, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde, Anteil Hetzdorf (3) heute Gemeindeteil von Falkenau
01.10.2011: eingemeindet nach Flöha*

Siedlungsform und Gemarkung

durch Fluß geteiltes Waldhufendorf, Waldhufen, 515 ha

Bevölkerung

1551: 15 besessene(r) Mann, 13 Gärtner u. Inwohner, 12½ Hufen, 1764: 14 besessene(r) Mann, 1 Gärtner, 16 Häusler, 12 Hufen je 15 Scheffel, 1834: 421, 1871: 722, 1890: 1117, 1910: 2189, 1925: 2377, 1939: 2581, 1946: 2716, 1950: 2921, 1964: 2749, 1990: 2089, 2000: 2246,

1925: Ev.-luth. 2206, 1925: Ref. 2, 1925: Kath. 43, 1925: andere 120,

Grundherrschaft

1551: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Flöha gepfarrt 1539 u. 1840, Pfarrgemeinde seit 1926 - 2001 Kirchgemeinde Falkenau, SK von Kirchgemeinde Flöha

Ortsnamenformen

1378: Valkenow (RDMM 250) , 1501: Ffalckenaw , 1542/43: Valckennaw , 1791: Falckenau , 1875: Falkenau b. Augustusburg ,

Literatur

  • HONB, I 258
  • Dehio Sa, II 238
  • Grünberg, I 177

50.85416667 13.11472222

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Fabrikgebäude in Falkenau
(26.06.1996)
Wohnhaus in Falkenau
(26.06.1996)
Wohngebäude in Falkenau
(26.06.1996)
Fabrik in Falkenau
(26.06.1996)
Gut Falkenau
(26.06.1996)
Abfallgrube in Falkenau
(26.06.1996)
Wohngebäude in Falkenau, Detail
(26.06.1996)
Bahnhof Falkenau
(26.06.1996)
Hetzdorfer Viadukt über die Flöha
(26.06.1996)
Wohngebäude in Falkenau
(26.06.1996)


weitere Fotos aus Falkenau (1) im Bildarchiv