Gersdorf (4)

ö Lichtenstein, Lkr. Zwickau

Verfassung

Dorf, Landgemeinde

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 969 ha

Bevölkerung

1497: 26 besessene(r) Mann, 1630: 38 besessene(r) Mann, 20 Gärtner, 1750: 40 besessene(r) Mann, 15 Gärtner, 99 Häusler, 1834: 1661, 1871: 3456, 1890: 5940, 1910: 7730, 1925: 7888, 1939: 7883, 1946: 8465, 1950: 8454, 1964: 7439, 1990: 4742, 2000: 4801,

1925: Ev.-luth. 7068, 1925: Ref. 3, 1925: Kath. 165, 1925: andere 652,

Grundherrschaft

1497: Amtsdorf , 1750: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Muldenland/Nb) /

Pfarrkirche(n) 1542 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Gersdorf, SK von Oberlungwitz; eingepfarrt Anteil Hermsdorf 1840 u. 1930; FilK Grumbach 1932 bis 1935

Ortsnamenformen

1439: Gerfirstorff , 1460: Gersdorff , 1497: Gereßdurff , 1542: Gersdorff , 1720: Gerßdorff , 1816: Gersdorf, Görsdorf , 1875: Gersdorf b. Ernstthal ,

Literatur

  • HONB, I 303
  • Grünberg, I 210-211

50.76027778 12.70972222

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Pyramide aus Gersdorf
(1954)
Siegel der Gemeinde Gersdorf
Palmenpyramide aus Gersdorf
(1954)
Dorfstraße in Gersdorf
(27.10.1998)
Gedenkkreuz im Rittergut Gersdorf
(27.10.1998)
Ehemalige Rittergutsschmiede in Gersdorf
(27.10.1998)
Ehemaliges Rittergut in Gersdorf
(27.10.1998)
Leuchter
(1954)
Dorfstraße in Gersdorf
(27.10.1998)
Palmenpyramide aus Privatbesitz
(1954)


weitere Fotos aus Gersdorf (4) im Bildarchiv