Sie sind hier:

Gohlis (4)

nö Meißen, Lkr. Meißen | 178m


51.1961° | 13.5691° TK25: 4847

Verfassung

Dorf, Landgemeinde

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

sackgassenartiger Bauernweiler gelängeartige Streifenflur, 147 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1551: 4 besessene(r) Mann, 4 Inwohner
  • 1764: 5 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 5 Hufen je 28 Scheffel
  • 1834: 54
  • 1871: 68
  • 1890: 92
  • 1910: 125
  • 1925: 144

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 132
  • 1925: Römisch-Katholisch 8
  • 1925: andere 4

Verlinkungen

51.1961° | 13.5691° TK25: 4847

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1551: Rittergut Batzdorf
  • 1696: Rittergut Oberau
  • 1764: Rittergut Oberau

Kirchliche Organisation

nach Oberau gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu KG Niederau-Oberau

Ortsnamenformen

  • 1350: Golicz (LBFS 48)
  • 1406: Golisch
  • 1435: Golicz
  • 1539/40: Goliß
  • 1791: Gohlis
  • 1875: Gohlis b. Meißen

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Bildpostkarte "Gruss aus der Buschmühle Gohlis-Niederau." (1904)

weitere Fotos aus Gohlis (4) im Bildarchiv