Hermsdorf, Hinter-

sö Sebnitz, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteilen Neudorf (12) und Schäferräumicht
1998: eingemeindet nach Sebnitz

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 517 ha

Bevölkerung

1547/51: 13 besessene(r) Mann, 36 Inwohner, 2 Hufen, 1764: 61 Gärtner, 35 Häusler, 2¼ Hufen, 1834: 1063, 1871: 1032, 1890: 1016, 1910: 949, 1925: 975, 1939: 834, 1946: 1152, 1950: 1115, 1964: 1055, 1990: 846,

1834: Kath. 40, 1834: Ref. 1, 1925: Ev.-luth. 952, 1925: Kath. 15, 1925: andere 8,

Grundherrschaft

1547: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

bis 1542 nach Nixdorf in Böhmen gepfarrt, seitdem nach Sebnitz, ebenso 1555, FilK von Sebnitz 1680/82 bis 1701, seitdem Pfarrkirche(n) - 2001 zu Kirchgemeinde Hinterhermsdorf-Saupsdorf, SK von Sebnitz; eingepfarrt Saupsdorf seit 1702, FilK Saupsdorf seit 1842, ebenso 1940

Ortsnamenformen

1445: Hermanstorff , 1446: Hermistorff , 1468: Hinderhermansdorf , 1480: Bhemischin Hermeßdorff , 1488: Hinder Hermeßdorff , 1791: Hinter Hermßdorf ,

Literatur

  • HONB, I 415
  • BKD Sa, 1, 28
  • Dehio Sa, I 447
  • Grünberg, I 269

50.92444444 14.36083333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Grabstein an der Kirchenwand in Hinterhermsdorf
(10.10.1996)
Eingang zu einem Umgebindehaus in Hinterhermsdorf
(25.10.1996)
Friedhofsaufgang in Hinterhermsdorf
(15.10.1996)
Blick auf Hinterhermsdorf
(15.10.1996)
Umgebindehaus in Hinterhermsdorf
(19.10.1996)
Instandsetzung eines Umgebindehauses in Hinterhermsdorf
(27.10.1996)
Blick zur Kirche in Hinterhermsdorf
(28.10.1996)
Fachwerkhaus in Hinterhermsdorf
(27.10.1996)
Wohnhaus mit Anbauten in Hinterhermsdorf
(27.10.1996)
Blick auf die Hinterhermsdorfer Mittelgasse
(10.10.1996)


weitere Fotos aus Hermsdorf, Hinter- im Bildarchiv