Sie sind hier:

Köllitsch

n Belgern, Lkr. Nordsachsen | 85m


51.4997° | 13.118° TK25: 4444

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit den Ortsteilen Tauschwitz (1), Ottersitz und Korgitzsch

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Gutssiedlung Gewannflur, 337 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1529: 4 besessene(r) Mann
  • 1551: s. Korgitzsch
  • 1747: 2 besessene(r) Mann, 2 1/2 Hufen
  • 1818: 39
  • 1880: mit Korgitzsch 88
  • 1895: 57
  • 1925: 213
  • 1939: 237
  • 1946: 327
  • 1950: 303
  • 1964: 374

  • 1925: Juden 1
  • 1925: Römisch-Katholisch 66
  • 1925: Evangelisch-uniert 143
  • 1925: andere 1

Verlinkungen

51.4997° | 13.118° TK25: 4444

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1551: Amtsdorf
  • 1747: Rittergut Oelzschau

Kirchliche Organisation

nach Belgern gepfarrt 1529, 1816 u. 1925 - 2001 zu KG Arzberg (KPS)

Ortsnamenformen

  • 1314: Coldicz (UB Abg. Nr. 414)
  • 1378: Koldicz (RDMM 241)
  • 1413/14: Kelz
  • 1428: Koilditz
  • 1505: Coelditz
  • 1551: Koltz (LSR 340)
  • 1575: Koltz, Kelditz, Kolditzsch
  • 1589: Kollitzs, Kolzsch, Koltzs
  • 1791: Coͤllitzsch oder Collitz, Koͤllitzsch
  • 1925: Cöllitzsch

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Schautafel am Versuchsgut (14.10.1994)

weitere Fotos aus Köllitsch im Bildarchiv