Sie sind hier:

Mahlitzsch (1)

sö Döbeln, Lkr. Mittelsachsen | 187m


51.0888° | 13.1405° TK25: 4944

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
Ortsadel, Herrengüter
  • 1230: Herrensitz ,
  • 1350: curia ,
  • 1445/47: Rittersitz ,
  • 1552: Rittergut ,
  • 1764: Rittergut ,
  • 1858: Rittergut ,
  • 1875: Rittergut ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

einseitiges Waldhufendorf Waldhufen, 110 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1552: 20 Gärtner u. Inwohner
  • 1764: 4 Gärtner, 12 Häusler, 1 Hufe zu 24 Scheffel
  • 1834: 119
  • 1871: 199
  • 1890: 167
  • 1910: 153
  • 1925: 167

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 155
  • 1925: Evangelisch-Reformiert 5
  • 1925: Römisch-Katholisch 2
  • 1925: andere 5

Verlinkungen

51.0888° | 13.1405° TK25: 4944

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1552: Rittergut Mahlitzsch
  • 1696: Rittergut Mahlitzsch
  • 1764: Rittergut Mahlitzsch

Kirchliche Organisation

nach Niederstriegis gepfarrt 1555 u. 1930 - 2001 zu KG Mahlitzsch

Ortsnamenformen

  • 1230: Bertoldus de Malenz (CDS I A 3 Nr. 429)  
  • 1274: Malenschicz
  • 1350: Malentsch
  • 1378: Malencz, Malencsch
  • 1445/47: gesesse zu Malacz
  • 1478: Malitcz (HOV)
  • 1520: Malitzsch
  • 1791: Mahlitzsch
  • 1875: Mahlitzsch b. Roßwein

Literatur

  • HONB , II 7
  • BKD Sa , 25, 159

Verlinkungen