Sie sind hier:

Mulkwitz | Mułkecy

w Weißwasser, Lkr. Görlitz | 120m


51.5122° | 14.4983° TK25: 4453

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
  • 1974: eingemeindet nach Rohne
  • 1990: als Landgemeinde wieder ausgegliedert
  • 1996: eingemeindet nach Schleife

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Straßendorf Gewannflur, 460 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1630: 14 besessene(r) Mann, 3 Gärtner, 1 Häusler
  • 1777: 14 besessene(r) Mann, 3 Gärtner, 1 Wüstung
  • 1825: 186
  • 1871: 255
  • 1885: 278
  • 1905: 325
  • 1925: 367
  • 1939: 352
  • 1946: 380
  • 1950: 383
  • 1964: 368
  • 1990: 262

Verlinkungen

51.5122° | 14.4983° TK25: 4453

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1597: Standesherrschaft Muskau
  • 1777: Standesherrschaft Muskau

Kirchliche Organisation

nach Schleife gepfarrt [1564] u. 1925 - 2004 zu KG Schleife (EKBO)

Ortsnamenformen

  • 1597: Mulckwitz (Donins II 119)
  • 1704: Mulckwicz
  • 1768: Mulckwitz

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Feldarbeit in Mulkwitz (Sommer 1954)
Gespann auf der Straße in Mulkwitz (Sommer 1954)
Schleifer Mädchen in Tanztracht aus Mulkwitz (Mai 1970)
Schleifer Mädchen in Tanztracht aus Mulkwitz (Mai 1970)
Sorbische Frau auf dem Wege von Mulkwitz nach Neustadt (Sommer 1954)
Kirmes in Mulkwitz (24.10. 1954)
Kirmes in Mulkwitz (24.10. 1954)
Gaststätte in Mulkwitz (um 1950)
Schule in Mulkwitz (Sommer 1954)
Kirmes in Mulkwitz (24.10. 1954)

weitere Fotos aus Mulkwitz im Bildarchiv