Naußlitz (1)

sw Dresden, Kreisfr. Stadt Dresden

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1903: eingemeindet nach Dresden

Siedlungsform und Gemarkung

Gassendorf, gewannähnliche Blockflur, 129 ha

Bevölkerung

1547/52: 12 besessene(r) Mann, 6 Inwohner, 16 Hufen, 1764: 13 besessene(r) Mann, 16 Hufen je 20 Scheffel, 1834: 126, 1871: 243, 1890: 1468,

1834: Kath. 1,

Grundherrschaft

1552: Domstift Meißen, 1590: Prok.-Amtsdorf , 1764: Prok.-Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Pesterwitz gepfarrt 1547, nach Dresden 1837, seit 1891 nach Löbtau - 2001 zu Kirchgemeinde Frieden u. Hoffnung Dresden

Ortsnamenformen

1144: Nuendorf iuxta Deltsan , 1311: Nuzadeliz , 1350: Nusedelicz , 1378: Nuzsedelicz (RDMM 266) , 1445/47: Nußlicz , 1529: Nawselwitz , 1547: Nauselitz , 1547: Naueschitz (HOV) , 1590: Naußlitz (HOV) , 1875: Naußlitz b. Dresden (Nauslitz) ,

Literatur


51.03777778 13.68916667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Ortsansicht in Roßthal
(27.05.2005)
Ortsansicht in Roßthal
(27.05.2005)
Bauernhof in Naußlitz
(1971)
Ortsansicht in Roßthal
(27.05.2005)
Ortsansicht in Roßthal
(27.05.2005)
Ortsansicht in Roßthal
(27.05.2005)
Ortsansicht in Roßthal
(27.05.2005)
Ortsansicht in Roßthal
(27.05.2005)
Ortsansicht in Roßthal
(27.05.2005)
Ortsansicht in Roßthal
(27.05.2005)


weitere Fotos aus Naußlitz (1) im Bildarchiv