Sie sind hier:

Rammenau

nw Bischofswerda, Lkr. Bautzen | 293m


51.1547° | 14.1344° TK25: 4850

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteilen Röderbrunn und Schaudorf
ältere Verfassungsverhältnisse
  • 1834: Marktrechte ,

Ortsadel, Herrengüter
  • 1597: Rittergut ,
  • 1858: Rittergut ,
  • 1875: Rittergut ,

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Kleppisch (1)

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

stark parzelliertes Waldhufendorf Waldhufen, mit Ortst. 1077 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1777: 17 besessene(r) Mann, 30 Gärtner, 43 Häusler
  • 1834: 877
  • 1871: 1260
  • 1890: 1406
  • 1910: 1733
  • 1925: 1640
  • 1939: 1808
  • 1946: 1888
  • 1950: 2035
  • 1964: 1854
  • 1990: 1452
  • 2000: 1535

  • 1834: Römisch-Katholisch 2
  • 1925: Evangelisch-lutherisch 1621
  • 1925: Römisch-Katholisch 4
  • 1925: andere 15

Verlinkungen

51.1547° | 14.1344° TK25: 4850

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1597: Rittergut Rammenau
  • 1777: Rittergut Rammenau

Kirchliche Organisation

  • um 1500: Pfarrkirche(n) (Archid. Oberlausitz, sedes Bischofswerda/Mn)
PfK 1542 u. 1940 - 2001 KG Rammenau, SK von Bretnig; eingepfarrt Röderbrunn u. Schaudorf 1840 u. 1930

Ortsnamenformen

  • 1230: Ramnou, Ramnow (CDS II 1 Nr. 121)  
  • 1362: Rammenow, Ramenaw
  • 1421: Romnaw
  • 1597: Rammenaw

Literatur

  • HONB , II 250
  • HSt Sa , 295
  • BKD Sa , 31/32, 253-263
  • Dehio Sa , I 742-743
  • Grünberg , I 541

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Torpfosten im Hof von Schloss Rammenau (1996)
Fichte-Denkmal im Rammenauer Schloßpark (27.04.1996)
Stall am Schloß Rammenau (27.04.1996)
Wohnhaus in Rammenau (05.04.1996)
Fachwerkgebäude mit Hahn und Henne in Rammenau (1996)
Wohnhaus in Rammenau (05.04.1996)
Schloß Rammenau (1988)
Ortsansicht in Rammenau (1986)
Wohnhaus in Rammenau (05.04.1996)
Barockschloß und Rittergut Rammenau (05.04.1996)

weitere Fotos aus Rammenau im Bildarchiv