Sie sind hier:

Rauschenbach

ö Sayda, Lkr. Mittelsachsen | 567m


50.6883° | 13.4872° TK25: 5346

Verfassung

Häusergruppe (Exulantengründung etwa um 1660) Ortsteil von Neuwernsdorf (1875)

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Werkweiler Blockflur, 36 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1786: 3 Häusler
  • 1834: 40
  • 1871: 40
  • 1890: 33

Verlinkungen

50.6883° | 13.4872° TK25: 5346

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1764: Amtsdorf

Kirchliche Organisation

nach Cämmerswalde gepfarrt 1840 u. 1930 - 2001 zu KG Cämmerswalde

Ortsnamenformen

  • 1760: Neu Raschenbach (Sächs. Atlas)
  • 1791: Rauschenbach o. Rauschenbacher Bretmuͤhle
  • 1834: Rauschenbach

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Der Stausee der Rauschenbachtalsperre (26.10.1994)
Wohnhaus an der Rauschenbachtalsperre (26.10.1994)
Blick von der Staumauer der Rauschenbacher Talsperre (26.10.1994)
Ehemaliger Konsum in Rauschenbach (23.10.1994)
Blick von der Staumauer der Rauschenbacher Talsperre (26.10.1994)
Blick auf Rauschenbach von der Talsperre (1984)
Blick auf Rauschenbach (1990)
Wohnhaus in Rauschenbach (23.10.1994)
Wohnhäuser in Rauschenbach (23.10.1994)
Ortsansicht in Rauschenbach (1986)

weitere Fotos aus Rauschenbach im Bildarchiv