Sie sind hier:

Rochlitz (1)

Stadt s Grimma, Lkr. Mittelsachsen | 163m


51.0458° | 12.803° TK25: 4942

Verfassung

Stadt
ältere Verfassungsverhältnisse
  • 1009: urbs ,
  • 1017: burgwardum ,
  • 1046: burchwardum ,
  • 1208: Burggraf ,
  • 1209: Bgm. ,
  • 1290: castrum ,
  • 1336: hus unde stat mit dem closter und der brobstey zcu Czillein ,
  • 1486: Stadt ,
  • 1791: accisbare Stadt ,

Ortsadel, Herrengüter
  • 1198: Herrensitz ,
  • 1445/47: Rittersitz ,
  • 1875: Schloss (exemtes Grundstück) ,

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Köselich, Weischütz

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

planmäßige Stadtanlage Block- u. Streifenflur, 518 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1548/51: 386 bes. Bürger, 21 unbes. Bürger, 29 Pfahlbürger, 70 Inwohner in der Stadt, 50 Häusler, 27 Inwohner in der Vorstadt
  • 1748: 367 bes. Bürger, 32 Hufen, 64 Häusler in der Vorstadt
  • 1834: 3828
  • 1871: 5368
  • 1890: 6186
  • 1910: 6363
  • 1925: 6218
  • 1939: 6154
  • 1946: 7872
  • 1950: 7893
  • 1964: 8051
  • 1990: 7622
  • 2000: 7789

  • 1834: Römisch-Katholisch 10
  • 1834: Evangelisch-Reformiert 2
  • 1925: Evangelisch-Reformiert 9
  • 1925: Römisch-Katholisch 109
  • 1925: andere 265
  • 1925: Evangelisch-lutherisch 5835

51.0458° | 12.803° TK25: 4942

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1548: Rat der Stadt
  • 1548: Anteil amtsunmittelbar Vorstadt
  • 1548: Anteil Pfarre Rochlitz
  • 1748: Anteil amtsunmittelbar Vorstadt
  • 1764: Rat der Stadt

Kirchliche Organisation

  • 1186: ecclesia (St. Petri)
  • 1205: parrochia in R.
  • um 1500: Pfarrkirche(n) (Archid. Rochlitz/Mr)
PfK St. Petri mit Filial Kunigundenkirche 1548 u. 1940 - 2001 St. Kunigunden-St. Petri-KG mit SK Königsfeld; eingepfarrt Doberenz, Noßwitz, Köttwitzsch, Poppitz, Sörnzig, Stollsdorf u. Weiditz 1580 u. 1930, Carsdorf 1580 u. 1840, bis 1922, Zaßnitz Ant. 1752, ganz seit 1928. -- 2002 kath. FilK von Wechselburg

Ortsnamenformen

  • 995: (ripa) Rochilinze (CDS I A 1 Nr. 46)  
  • (1009) [1012 - 18]: Rochelenzi (Thietmar Chronik VI Nr. 53)
  • ad a. 1017: Rochelinti (Thietmar Chronik VIII Nr. 20)
  • 1068: Rochlezi (CDS I A 1 Nr. 136)  
  • 1168: Rochelez (CDS I A 2 Nr. 355)  
  • 1198: Heinricus de Rocheliz (CDS I A 3 Nr. 31)  
  • 1208: Heinricus burgravius de Rochelez (CDS I A 3 Nr. 124)  
  • 1290: Rochelizc (UB Altenburg Nr. 336)
  • 1445 - 47: Hans Stoghusen zu Rochlicz (Ebm. II. 10. 18.)
  • 1485: Rochlitz (Leipziger Teilung I)

Literatur

  • HONB , II 291
  • HSt Sa , 303-306
  • BKD Sa , 14, 54-78
  • Dehio Sa , II 850-860; II 861 (Rochlitzer Berg)
  • DStB , II 198-200
  • LexStWapp , 370-371
  • Grünberg , I 559-562
  • Helbig , 87, 239, 287


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Straßenraum in Rochlitz (05.10.1993)
Festumzug zum Tag der Sachsen in Rochlitz 1995 (1995)
Münzpräge auf dem historischen Markt (1995)
Waldarbeiter beim Festumzug in Rochlitz (1995)
Süßwarenverkaufsstand auf dem Tag der Sachsen in Rochlitz (1995)
Tag der Sachsen (1995)
Festumzug zum Tag der Sachsen in Rochlitz (1995)
Siegel der Stadtverordneten zu Rochlitz (etwa 1900 bis 1945)
Vogtländische Trachten beim Tag der Sachsen in Rochlitz (1995)
Dreihenkelkrug für Bier (1955)

weitere Fotos aus Rochlitz (1) im Bildarchiv