Sie sind hier:

Borsberg

ö Pillnitz, Kreisfr. Stadt Dresden | 305m


51.0125° | 13.8963° TK25: 4949

Verfassung

Dorf, Landgemeinde

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Platzdorf Blockflur, 126 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1547: 12 besessene(r) Mann, 3 Gärtner, 8 1/4 Hufen
  • 1764: 12 besessene(r) Mann, 4 Häusler, 4 1/4 Hufen
  • 1834: 134
  • 1871: 143
  • 1890: 165
  • 1910: 165
  • 1925: 204
  • 1939: 230
  • 1946: 232
  • 1950: 262
  • 1964: 212
  • 1990: 139

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 202
  • 1925: Römisch-Katholisch 1
  • 1925: andere 1

Verlinkungen

51.0125° | 13.8963° TK25: 4949

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1551: Rittergut Pillnitz
  • 1696: Rittergut Pillnitz
  • 1764: Rittergut Pillnitz

Kirchliche Organisation

nach Schönfeld gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu KG Schönfeld

Ortsnamenformen

  • 1378: Bornsberg (RDMM 255)
  • 1414: Bursenberg
  • 1465: Borsperg (HOV)
  • 1502: Barßberg
  • 1547: Porschberg
  • 1875: Porsberg (Borsberg, Pohrsberg) (OV 1876, S. 88)

Literatur

  • HONB , I 98
  • BKD Sa , 26, 183

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Gradmeßsäule auf dem Borsberg (24.06.1996)
Ansicht des Borsbergs (01.05.2005)
Ortsansicht in Borsberg (01.05.2005)
Ermitage im Aussichtsturm auf dem Borsberg (24.06.1996)
Giebelseite der ehemaligen Gaststätte auf dem Borsberg (24.06.1996)
Scheune auf dem Borsberg (24.06.1996)
Dorfteich und Bauernhof in Borsberg (26.06.1996)
Anbau der Bergwirtschaft Borsberg (24.06.1996)
Landschaftsansicht zwischen Eschdorf und Schönfeld (01.05.2005)
Landschaftsansicht zwischen Eschdorf und Schönfeld (01.05.2005)

weitere Fotos aus Borsberg im Bildarchiv