Eschefeld

sw Frohburg, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1934: Kleineschefeld eingemeindet
1999: eingemeindet nach Frohburg

Ortsadel, Herrengüter
1291 : Herrensitz

Siedlungsform und Gemarkung

Straßenangerdorf, Gelängeflur, 622 ha

Bevölkerung

1551: 50 besessene(r) Mann, 84 Inwohner, 1764: 50 besessene(r) Mann, 36 Häusler, 19 Hufen je 12 Acker, 1834: 567, 1871: 610, 1890: 639, 1910: 784, 1925: 819, 1939: 878, 1946: 1148, 1950: 1123, 1964: 759, 1990: 563,

1925: Ev.-luth. 797, 1925: Kath. 1, 1925: andere 21,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Wolftitz, 1696: Rittergut Wolftitz, 1764: Rittergut Wolftitz,

Kirchliche Organisation:

1264: Pf. / Vlricus plebanus in Essenvelt
um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Pleißenland/Nb) /

Pfarrkirche(n) 1580 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Eschefeld, Kirchspiel Frohburg; eingepfarrt Rittergut Wolftitz 1840 u. 1930

Ortsnamenformen

1264: Essenvelt (UBA 198) , 1291: Guntherus de Heschenvelt (UBV I 263) , 1308: Heinricus dictus de Eshhinveld (UBA 457) , 1350: Eschenvelt, Esschenvelt (LbF 77, 78) ,

Literatur

  • HONB, I 251
  • BKD Sa, 15, 22-23
  • Dehio Sa, II 234
  • Grünberg, I 174-175

51.03722222 12.51972222

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Dorfeiche auf dem Dorfplatz in Eschefeld
(20.06.1996)
Fachwerkschuppen in Eschefeld
(24.06.1996)
Bauernhof in Eschefeld
(20.06.1996)
Fachwerkschuppen in Eschefeld
(24.06.1996)
Bauernhof in Eschefeld
(20.06.1996)
Fachwerkschuppen in Eschefeld
(24.06.1996)
Ehemalige Schmiede in Eschefeld
(24.06.1996)
Fachwerkschuppen im Kirchhof in Eschefeld
(24.06.1996)
Ehemaliges Stallgebäude der LPG in Eschefeld
(28.06.1996)
Grabstein auf dem Friedhof von Eschefeld
(24.06.1996)


weitere Fotos aus Eschefeld im Bildarchiv