Sie sind hier:

Schwaben

nw Waldenburg, Lkr. Zwickau | 256m


50.8975° | 12.5836° TK25: 5141

Verfassung

Dorf, Landgemeinde

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Waldhufendorf Waldhufen, 325 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1546/51: 26 besessene(r) Mann, 33 Inwohner
  • 1750: 19 besessene(r) Mann, 12 Gärtner, 17 Häusler
  • 1834: 302
  • 1871: 356
  • 1890: 311
  • 1910: 290
  • 1925: 257
  • 1939: 222
  • 1946: 320
  • 1950: 321
  • 1964: 269

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 253
  • 1925: Römisch-Katholisch 4

50.8975° | 12.5836° TK25: 5141

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1497: Anteil Kloster Remse
  • 1497: Amtsdorf
  • 1551: Amtsdorf
  • 1750, 1764: Amtsdorf

Kirchliche Organisation

FilK von Schlagwitz bis 1528, seitdem von Waldenburg, seit 1926 wieder von Schlagwitz - 2001 KG Schwaben, KSp Waldenburg; eingepfarrt Dürrenuhlsdorf 1528 u. 1930

Ortsnamenformen

  • 1290: Swaben (UB Altenburg I 339)
  • 1482: Swoben
  • 1488: Schwaben
  • 1497: Swobenn
  • 1528: Schwaben, Schwoben
  • 1546: Schwobenn
  • 1547: Schwaben
  • 1875: Schwaben b. Remse, Schwaben b. Waldenburg (OV 1876, S. 304, 353)

Literatur



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Kirche in Waldenburg/Schwaben (04.08.1995)
Häusleranwesen in Schwaben (03.08.1995)
Häusleranwese in Waldenburg OT Schwaben (03.08.1995)
Fachwerkmauer in Waldenburg/Schwaben (04.08.1995)
Fachwerkhaus in Schwaben (03.08.1995)
Kirchentür in Schwaben (04.08.1995)
Bauernhof in Waldenburg/Schwaben (04.08.1995)
Fachwerkscheune in Waldenburg OT Schwaben (03.08.1995)
Vierseitenhof in Waldenburg OT Schwaben (03.08.1995)
Fachwerkwohnhaus eines Vierseitenhofes in Waldenburg OT Schwaben (03.08.1995)

weitere Fotos aus Schwaben im Bildarchiv