Sie sind hier:

Schwarzbach (1)

nw Scheibenberg, Erzgebirgskreis | 544m


50.5633° | 12.8652° TK25: 5443

Verfassung

Dorf, Landgemeinde

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Waldhufendorf Waldhufen, 654 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1548/51: 25 besessene(r) Mann, 5 Gärtner, 15 Inwohner, 8 1/8 Hufen
  • 1764: 25 besessene(r) Mann, 19 Häusler, 8 1/8 Hufen je 35 Scheffel
  • 1834: 450
  • 1871: 420
  • 1890: 419
  • 1910: 449
  • 1925: 549
  • 1939: 520
  • 1946: 564
  • 1950: 702
  • 1964: 546
  • 1990: 543

  • 1925: Evangelisch-Reformiert 1
  • 1925: Evangelisch-lutherisch 537
  • 1925: Römisch-Katholisch 4
  • 1925: andere 7

50.5633° | 12.8652° TK25: 5443

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1548: Amtsdorf
  • 1764: Amtsdorf

Kirchliche Organisation

nach Markersbach gepfarrt 1548 u. 1752, seit 1838 PfK, seit 1926 FilK von Elterlein - 2001 zu KG Elterlein

Ortsnamenformen

  • 1240 (1240): Swartzbach (Cop. Grünh. 36)
  • 1533: Schartzpach
  • 1546: Schwartzbach
  • 1875: Schwarzbach b. Scheibenberg

Literatur