Laußnitz

sw Königsbrück, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1940: Ortsteil Glauschnitz zugeordnet von Bohra
1998: Höckendorf (4) eingemeindet
01.01.2008: 0,4074 ha, unbewohnt teilausgegliedert nach Ottendorf-Okrilla*


ältere Verfassungsverhältnisse
1289 : munitio

Ortsadel, Herrengüter
1355 : allodium
1420 : Rittersitz
1592 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

mehrteiliges Straßendorf, Gelängeflur, 630 ha

Bevölkerung

1551: 17 besessene(r) Mann, 11 Gärtner, 2 Häusler, 31 Inwohner, 16 Hufen, 1764: 16 besessene(r) Mann, 9 Gärtner, 31 Häusler, 18 3/4 Hufen je 8½ Scheffel, 1834: 476, 1871: 558, 1890: 685, 1910: 1086, 1925: 1196, 1939: 1424, 1946: 1626, 1950: 1608, 1964: 1466, 1990: 1210, 2000: 2090,

1925: Ev.-luth. 1155, 1925: Kath. 16, 1925: andere 25,

Grundherrschaft

1551: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Königsbrück gepfarrt [1535] u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Königsbrück. -- römisch-katholisch nach Spittel gepfarrt 1875

Ortsnamenformen

1289: Lusenytz , 1350: Lusenicz (LBFS 26) , 1469: Lawssenitz , 1551: Lausnitz , 1875: Laußnitz (Lausnitz) ,

Literatur

  • HONB, I 566
  • HSt Sa, 178
  • BKD Sa, 35, 133-138

51.24805556 13.87861111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Kohlenschuppen in Laußnitz
(21.11.1993)
Reste des Laußnitzer Schlosses
(21.11.1993)
Werkstatt der Stellmacherei von Dieter Riemer aus Laußnitz
(21.11.1993)
Stellmacherei von Dieter Riemer in Laußnitz
(21.11.1993)
Heurechen in der Stellmacherei Riemer in Laußnitz
(21.11.1993)
Reste des Laußnitzer Schlosses
(21.11.1993)
Stellmacherei von Dieter Riemer in Laußnitz
(21.11.1993)
Schule in Laußnitz
(05.04.1996)
Stellmacherei in Laußnitz
(21.11.1993)
Stellmacherei von Dieter Riemer in Laußnitz
(21.11.1993)


weitere Fotos aus Laußnitz im Bildarchiv