Sie sind hier:

Niedergurig | Delnja Hórka

nö Bautzen, Lkr. Bautzen | 155m


51.2275° | 14.4777° TK25: 4752

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Lubas
Ortsadel, Herrengüter
  • 1363: Rittersitz ,
  • 1580: Rittergut ,
  • 1858: Rittergut ,
  • 1875: Rittergut ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Gassendorf Block- u. Gutsblockflur, 442 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1777: 6 besessene(r) Mann, 20 Gärtner, 35 Häusler, 1 Wüstung
  • 1834: 359
  • 1871: 382
  • 1890: 379
  • 1910: 387
  • 1925: 457
  • 1939: 838
  • 1946: 1005
  • 1950: 1081
  • 1964: 937
  • 1990: 738

  • 1834: Römisch-Katholisch 3
  • 1925: Evangelisch-lutherisch 454
  • 1925: Römisch-Katholisch 3

Verlinkungen

51.2275° | 14.4777° TK25: 4752

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1580: Rittergut Niedergurig
  • 1777: Rittergut Niedergurig

Kirchliche Organisation

ehemals nach Kleinbautzen gepfarrt (?), nach Bautzen gepfarrt bis Reformation, seitdem nach Malschwitz, ebenso 1930- 2001 zu KG Malschwitz

Ortsnamenformen

  • 1349: Gorg (DA Bau. XXX U 8a)
  • 1363: P. et N. de Gurk
  • 1365: Gorke
  • 1419: Gork, Gorik, Gurk
  • 1493: Gurgk
  • 1502: Gorig
  • 1516: Gorg
  • 1634: Gurigk
  • 1768: Nieder Gurig
  • 1908: Niedergurig

Literatur

  • HONB , I 376
  • HSt Sa , 248-249
  • BKD Sa , 31/32, 203-206

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Gespann auf der Straße in Niedergurig (1954)
Das Schloß in Niedergurig (ohne Angabe)
Eingang zur alten Schanze in Niedergurig (Herbst 1954)
Alte Schanze in Niedergurig (Herbst 1954)
Alte Schanze in Niedergurig (Herbst 1954)
Einzelne Eiche in Niedergurig (Herbst 1954)
An der alten Schanze in Niedergurig (Herbst 1954)
Bauerngehöft in Niedergurig (Sommer 1954)
Steinbruchanlage in Niedergurig (Sommer 1954)
Fernansicht von Niedergurig (Sommer 1954)

weitere Fotos aus Gurig, Nieder- im Bildarchiv