Sie sind hier:

Seidewinkel | Židźino

n Hoyerswerda, Lkr. Bautzen | 115m


51.4558° | 14.2427° TK25: 4551

Verfassung

Dorf, Landgemeinde

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Straßenangerdorf gewannähnliche Streifenflur, 878 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1568: 31 besessene(r) Mann, 11 Gärtner u. Häusler
  • 1777: 25 besessene(r) Mann, 3 Gärtner, 19 Häusler
  • 1825: 260
  • 1871: 399
  • 1885: 406
  • 1905: 427
  • 1925: 462
  • 1939: 451
  • 1946: 478
  • 1950: 509
  • 1964: 500
  • 1990: 383

Verlinkungen

51.4558° | 14.2427° TK25: 4551

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1568: Standesherrschaft Hoyerswerda
  • 1777: Standesherrschaft Hoyerswerda

Kirchliche Organisation

nach Hoyerswerda gepfarrt [1540] u. 1925 - 2004 zu Johannes-KG Hoyerswerda (EKBO)

Ortsnamenformen

  • 1401: Sydewinkel (StA Breslau Rep. 7 U 5)
  • 1462: Seidinwingkil
  • 1568: Seydewinckel
  • 1658: Seydewinckel

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Frau in sorbischer Tracht (1953)
Dorffest in Seidewinkel (1972)
Auf dem Kornfeld der LPG (1960)
Sorbische Hochzeitstrachten aus Seidewinkel (1953)
Brautjungfer aus Seidewinkel (1953)
Kirchgangstracht aus Seidewinkel (1952)
Flachsbearbeitung im Spreewald (um 1935)
Sorbische Mädchen aus Seidewinkel in Festtracht (1953)
Die Hoyerswerdaer Tracht aus Seidewinkel (1970)
Dorffest in Seidewinkel (1972)

weitere Fotos aus Seidewinkel im Bildarchiv