Sie sind hier:

Gönnsdorf

n Pillnitz, Kreisfr. Stadt Dresden | 290m


51.048° | 13.8694° TK25: 4949

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
Ortsadel, Herrengüter
  • 1606: Vorwerk ,
  • 1696: Rittergut ,
  • 1858: Rittergut ,
  • 1875: Rittergut ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Gutsweiler Gutsblöcke, 115 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1552: 7 besessene(r) Mann, 5 Inwohner, 6½ Hufen
  • 1764: 2 besessene(r) Mann, 8 Gärtner, 5 Hufen je 18-20 Scheffel
  • 1834: 66
  • 1871: 69
  • 1890: 93
  • 1910: 152
  • 1925: 172
  • 1939: 267
  • 1946: 309
  • 1950: 334
  • 1964: 279
  • 1990: 271

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 166
  • 1925: Römisch-Katholisch 6

Verlinkungen

51.048° | 13.8694° TK25: 4949

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1552: Rittergut Schönfeld
  • 1606: Rittergut Helfenberg
  • 1696: Rittergut Gönnsdorf
  • 1764: Rittergut Gönnsdorf

Kirchliche Organisation

nach Weißig gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu KG Dresden-Bühlau

Ortsnamenformen

  • 1378: Godinsdorff (RDMM 266)
  • 1411: Godinßdorf
  • 1445/47: Jodenstorf
  • 1459: Godestorff
  • 1478: Godißdorff
  • 1526: Godemsdorf
  • 1547: Gaudensdorf, Gauderßdorff
  • 1555/56: Godigßdorff
  • 1587: Gönßdorff
  • 1791: Goͤnnsdorf

Literatur

  • HONB , I 329-330
  • BKD Sa , 26, 3-4

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Gänsestall-und Krautpflanzenzaun in Gönsdorf (keine Angabe)
Brunnen im Rittergutspark (29.05.2005)
Herrenhaus (29.04.2005)

weitere Fotos aus Gönnsdorf im Bildarchiv