Sie sind hier:

Hellerau

n Dresden, Kreisfr. Stadt Dresden | 208m


51.1122° | 13.7527° TK25: 4848

Verfassung

Gartenstadt , seit 1909 auf den Fluren von Klotzsche und Rähnitz entstanden und nach dem Flurstück Heller (s.a. Hellerberg, Hellergründel) benannt, Gründung der "Deutschen Werkstätten für Handwerkskunst"

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

, 140 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1925: s. Rähnitz-Hellerau
  • 1939: 5486
  • 1946: 5861

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 1766
  • 1925: Evangelisch-Reformiert 18
  • 1925: Römisch-Katholisch 85
  • 1925: Juden 10
  • 1925: andere 285

Verlinkungen

51.1122° | 13.7527° TK25: 4848

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

    Kirchliche Organisation

    nach Klotzsche gepfarrt 1930 - 2001 ant. zu Christophorus-KG Dresden-Wilschdorf u. zu KG Dresden-Rähnitz

    Ortsnamenformen

    • 1938: Hellerau

    Literatur

    Verlinkungen



    Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
    https://bild.isgv.de

    Schlafzimmereinrichtung (zwischen 1936 bis 1938)
    Schlafzimmereinrichtung (zwischen 1936 bis 1938)
    Schulstempel aus Dresden (etwa 1931 bis 1933)
    Holzhaus in Hellerau (02.1998)
    Schlafzimmereinrichtung (zwischen 1936 bis 1938)
    Eßzimmereinrichtung (zwischen 1936 bis 1938)
    Eßzimmereinrichtung (zwischen 1936 bis 1938)
    Schlafzimmereinrichtung (zwischen 1936 bis 1938)
    Schlafzimmereinrichtung (zwischen 1936 bis 1938)
    Eßzimmereinrichtung (zwischen 1936 bis 1938)

    weitere Fotos aus Hellerau im Bildarchiv